ABEL TASMAN

Foto: Gert Schouwstra
Foto: Gert Schouwstra NL

Troendelsee_Riss_1920.jpg

Schiffsname ABEL TASMAN
Ex-Namen TRÖNDELSEE, HOLLANDIA, ERNESTINE, ARKONA, HANS VOSS, ELLI, GRAESHOLM
Nationalität NL
Heimathafen Lelystad
Typ Galiote-Motorsegler
Rigg Barkentine
Baujahr 1920
Bauwerft Germania/Fr. Krupp
Bauort Kiel
Länge (London) m
Länge (Meßbrief) m
Länge über alles 49 m
Breite 6,40 m
Tiefgang 2,40 m
Segelfläche 350 m²
Motor Segel
Leistung  PS
Museumshafen

Über das Schiff

Bereits vor 1932 wurden diverse bauliche Veränderungen durchgeführt. 1953 in Wewelsfleth verlängert und zum Motorschiff umgebaut. Steinfischer in DK.GRAESHOLM nach längerem Aufliegen in Arnis 1985 verkauft nach Neustadt; Restaurierungspläne.
Informationsstand 1986 JK

Acht als Galioten bezeichnete Motorsegler liefen 1920-21 auf der Germaniawerft vom Stapel; Tragfähigkeit 195 tons. Abb. 1: Generalplan von 1920. Zwei Schiffe dieses Typs existieren noch: Das dänische Steinfischerfahrzeug GRAESHOLM (Abb. 2: 1978 in Köge) und ELSE GITTE (Abb. 3: 1967 in Kopenhagen).
(Aus: Register dt. Segelschiffe J. Kaiser, S. 36)

Die Historie

Acht als Galioten bezeichnete Motorsegler liefen 1920-21 auf der Germaniawerft vom Stapel; Tragfähigkeit 195 tons. Abb. 1: Generalplan von 1920. Zwei Schiffe dieses Typs existieren noch: Das dänische Steinfischerfahrzeug GRAESHOLM ex TRÖNDELSEE und ELSE GITTE
(Aus: Register dt. Segelschiffe J. Kaiser, S. 36)

1921 TRÖNDELSEE, Hamburg
1921 HOLLANDIA, Groningen/NL
1929 ERNESTINE, Hamburg
1932 ARKONA, Hamburg
1939 HANS VOSS, Hamburg
1953 ELLI, Hamburg
1963 GRAESHOLM, Frederikshavn, Steinfischer in DK

Bereits vor 1932 wurden diverse bauliche Veränderungen durchgeführt. 1953 in Wewelsfleth verlängert und zum Motorschiff umgebaut.
GRAESHOLM nach längerem Aufliegen in Arnis 1985 verkauft nach Neustadt; Restaurierungspläne.
Informationsstand 1986 JK

Ex-Zeevaart, in 1998 aangekocht als coaster uit Denemarken. In Harlingen bovenbouw gesloopt en in Lemmer weer als nieuw casco opgebouwd. Afbouw in Kampen.
seit 1999 ABEL TASMAN, Lelystad

Hinweis: Ole Pfeiler Sept 2011
Literatur: H. Karting beschreibt das Schiff ausführlich in seinem Buch über die Germaniawerft.
weitere Infos bei vereniging de binnenvaart:
unter