ABEL TASMAN

Eigner

Abel_Tasman_Lijnenplan.gif

Schiffsname ABEL TASMAN
Ex-Namen HERMANN; LUCIE; HERMANN, LAKSEN, ATLANTIS
Nationalität NL
Heimathafen Kampen
Typ
Rigg
Baujahr 1913
Bauwerft J.J. Pattje & Zonen
Bauort Waterhuizen
Länge (London) m
Länge (Meßbrief) m
Länge über alles 40,50 m
Breite 6,60 m
Tiefgang 2,50 m
Segelfläche 350 m²
Motor Segel
Leistung  KW
Museumshafen

Über das Schiff

Die Historie

1913-20 HERMANN; Hamburg1920-20 LUCIE; Apenrade
1920-25 LUCIE, Flensburg
1925-52 HERMANN Hamburg
1952-56 # Rendsburg
seit 1956-LAKSEN Nørrebysund DK

1950 + 54 verlängert. Tlw. Neuer Vorsteven. Achtern vollgebaut, alle Luken und Aufbauten verändert.
1986 Als Kümo in Fahrt in Dänemark
Kenntnistand 1986 JK

Der Zweimastgaffelschoner Abel Tasman wurde im Jahre 1913 auf der Schiffswerft Pattje in Waterhuizen (Niederlande) für die segelnde Frachtfahrt auf der Nord- und Ostsee gebaut. Unter dem Namen Hermann fuhr sie zunächst für einen Eigner in Breiholz (Deutschland). In den ersten Jahren fuhr sie ausschließlich als segelndes Frachtschiff Später wurde sie nach Norresundby (Dänemark) verkauft und bekam den Namen Laksen und der Rumpf wurde verlängert. Als Coaster fuhr sie bis zum Ende der achtziger Jahre in der Küstenfahrt.

Im Winter 1989 hat man sie zu einem komfortablen Charterschiff umgebaut. Der Rumpf wurde wieder auf die ursprüngliche Länge, die sie als “Hermann” hatte, eingekürzt. Somit wurde sie zu einem traditionellen Segelschiff, aus “Laksen” wurde “ATLANTIS”.

Im Jahre 1998 erhielt das Schiff seinen heutigen Namen Abel Tasman. Abel J. Tasman war ein Seefahrer, der u.a. 1642 Tasmanien und einen Teil von Neuseeland entdeckte.

Die ursprüngliche “Hermann” ist übrigens seinerzeit mit noch zwei Schwesterschiffen gebaut worden, die ebenfalls noch in der Fahrt sind. Die Abel Tasman kommt also aus einem starken Geschlecht…
quelle www.abeltasman.de