Clipper DJzS e.V.

Albatros-riss.gif

Schiffsname Albatros
Ex-Namen Dagmar Larsen, Iris Thy, Esther Lohse
Nationalität D
Heimathafen Bremerhaven
Typ
Rigg
Baujahr 1942
Bauwerft K.A. Tommerup
Bauort Hobro
Länge (London) 28 m
Länge (Meßbrief) m
Länge über alles 35,70 m
Breite 6,87 m
Tiefgang 3,05 m
Segelfläche 300 m²
Motor Segel
Leistung  
Museumshafen

Über das Schiff

Die Historie

1942 in Dänemark als frachtsegelnde Galeasse mit Hilfsmotor in Eiche auf Eiche gebaut, teilte die damalige „Dagmar Larssen“ das Schicksal der meisten Küstensegler: Masten und Segel verschwanden, bis das Schiff schließlich sein Geld als Steinfischer verdiente und Findlinge für den Bau von Hafenmolen und Uferbefestigungen lieferte.

Anfang der siebziger Jahre kam das Schiff unter englische Flagge. Es wurde als Dreimast-Toppsegelschoner geriggt und für Erlebnisreisen umgebaut. Wo früher Fracht gefahren wurde, entstanden Schlafkammern und eine gemütliche Messe. Als das Schiff 1978 zum Verkauf stand, griff CLIPPER zu und erweiterte seine Flotte.
Seit 1979 ist die „Albatros“ das dritte Schiff in die CLIPPER-Flotte.

Quelle und mehr bei DJzS Clipper e.V.

Literatur:
Schäuffelen-Böhm, Die letzten grossen Segelschiffe.
Monika Kludas, Mitsegeln auf Sail-Training-Schiffen – Ein praktisches Handbuch der S.T.A.G. mit Schiffsportraits