GB 2012
ALMA 2012 Kongelig Classic Flensborg Fjord GB


Bild 2 als Fischkutter SC 132

Schiffsname ALMA
Ex-Namen Skold
Nationalität D
Heimathafen Wismar
Typ Lachskutter
Rigg Gaffelkutter
Baujahr 1928
Bauwerft A:Nielsen
Bauort Kerteminde
Länge (London) 10,6 m
Länge (Meßbrief) m
Länge über alles 15,60 m
Breite 3,85 m
Tiefgang 1,9 m
Segelfläche 115 m²
Motor Segel
Leistung 98 PS
Museumshafen

Über das Schiff

Änderung 24.10.2014Bauwerft : A. Nielsen
Bauort : Kerteminde
Länge über alles : 15,60 m
Segelfläche : 115 qm – Klüver, Fock, Groß.- und Großtoppsegel
Motor : Mercedes Unimog, 6 Zylinder, marinisiert – 98 Ps
aus / im Text : …. Bis 1978 lief sie als dänischer Fischkutter. (Jahreszahl ändern)
ändern / einfügen …. Mit der nun beginnenden Restauration ( gesamter Rumpf, Wrangen, Spanten, Planken, Deck, reeling, Deckhäuser, Rigg (vgl. auch Piekfall Nr. 37 – 88)) wurde sie wieder ….

Die Historie

Gebaut 1928 in Kerteminde ( DK) nach den Rissen eines Bornholmer Kutters, als Yacht im Auftrag eines pensionierten Kapitäns. Später wurde sie von dänischen Fischern gekauft und als Fischkutter im Motorbetrieb zurückgebaut. Bis 1978 lief sie als dänischer Fischkutter. Bild 2

Eine traditionssegelbegeisterte dänische Eignergemeinschaft kaufte sie. Mit der nun beginnenden Restauration ( gesamter Rumpf, Wrangen, Spanten, Planken, Deck, reeling, Deckhäuser, Rigg (vgl. auch Piekfall Nr. 37 – 88) wurde sie wieder zum „Lystbåd“ (Yacht) zurückgebaut.

Der jetzige Eigner, ebenfalls ein passionierter Traditionssegler kaufte sie 2009 und setzte die Rekonstruktion zum Traditionssegler konsequenterweise fort.

2016 Verkauf u. neuer Eigner unbekannt (wg Manne unerwartet verstorben)

Bornholmer Fischerboote
waren bis 1864 offene Boote, von denen aus, an der Bordwand kniend, um beide Hände frei zu haben die Fischer die Treibnetz.- oder Treibangelfischerei betrieben. Die Fischer konnten so den Fang leichter bergen. Die Boote aber waren offen, was ihnen immer wieder mal zum Verhängnis wurde. In einer Sturmnacht 1864 ertranken vor Bornholm 177 Fischer, weil ihre Boote vollschlugen. Das war der damalige dänischen Regierung zu viel. Sie verlangte ein geschlossenes Fahrzeug, Dass die gleichen Seeeigenschaften haben sollte, wie die norwegischen Lotsenboote (Colin Archer).
1867 konstruierte der dänische Schiffbaumeister Eggert C. Benzon den Bornholmer Lachskutter, welcher ausschließlich auf Bornholm gebaut wurde. So entstand eine weitere Legende.
Die Bornholmer Lachskutter waren nicht nur seesicher, sie waren auch schnelle Segler. Sie folgten dem Lachszug von Bornholm bis ins Baltikum und waren nach erfolgreichem Fang, häufig die ersten auf den Märkten.

Literatur: PIEKFALL No. 37/88 u. No 43 „Die Bornholmer Lachskutter / Das Bornholmer Geheimnis“

<style><!-- [et_pb_line_break_holder] -->.et_post_meta_wrapper { display: none; }<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Take out the divider line between content and sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#main-content .container:before {background: none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Expand the content area to fullwidth ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->@media (min-width: 981px){<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#left-area {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> width: 100% !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> padding: 23px 0px 0px !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> float: none !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Hide Sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#sidebar {display:none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --></style><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><script><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->if (document.referrer.split('/')[2] === window.location.host) {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> jQuery('#backtosearch').attr('href', document.referrer );<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --></script>