VG

Kapt H. Büther
CATHRINA Fotos Slg von Kapt H. Büther

Kapt H. Büther

Schiffsname ANTJE
Ex-Namen SEEKISTE, Susanne, Pohlmann II, Cathrina
Nationalität D
Heimathafen Hamburg
Typ Besan-Ewer
Rigg
Baujahr 1910
Bauwerft Gebr. G.& H. Bodewes
Bauort Martenshoek
Länge (London) 7,90 m
Länge (Meßbrief) m
Länge über alles 20,03 m
Breite 4,85 m
Tiefgang 1,61 m
Segelfläche 30 m²
Motor Motor
Leistung  
Museumshafen

Über das Schiff

Bei der Antje handelt es sich um die ehemalige „Cathrina“ von Schiffer Heinrich Dierks aus Barnkrug die im Archiv als „Seekiste“ geführt wird.
Das Schiff wurde 1910 bei G&H Bodewes in Martenshoek gebaut 20,03m x 4,85m x 1,61m Tfg. 43 BRT/60 Tonnen, das Schiff ging 1930 an den Obsthändler Hintelmann aus Drochtersen – Mühlenhafen und 1961 an den Asseler Mineralölhändler Diedrich Pohlmann nun wurde das Schiff zu einem Bunkerboot umgebaut und erhielt einen 80 PS Jastram Motor, als „Pohlmann II“ wurde es in die Flotte der Pohlmannschiffe eingereiht, 1979 dann an Hein Grütner und um in „Susanne“ nun Umbau zum Freizeitboot später dann nach Hamburg verkauft (Schulz?)fährt nun als „Antje“.

Die Daten stammen aus Reinhard Söhl Hartmann seinem Buch „Barnkrug Das Leben an der Elbe und auf dem Wasser“ so wie zwei Fotos aus der Sammlung von Kapt H. Büther

Quelle Th. Seering 23.11.2014

Die Historie

1910-31 CATHRINA, Barnkrug
1931-? # Hamburg
? – 1979 POHLMANN II, Assel
danach SEEKISTE, Stade
In den 60er Jahren zum Bunkerboot umgebaut und bis 1979 so genutzt. Seither Umbau zur Yacht. Rumpf wurde höhergebaut etc, Schonertakelung geplant.
Kenntnisstand 1986 JK.

Bei der Antje handelt es sich um die ehemalige „Cathrina“ von Schiffer Heinrich Dierks aus Barnkrug die im Archiv als „Seekiste“ geführt wurde.
Das Schiff wurde 1910 bei G&H Bodewes in Martenshoek gebaut 20,03m x 4,85m x 1,61m Tfg. 43 BRT/60 Tonnen, das Schiff ging 1930 an den Obsthändler Hintelmann aus Drochtersen – Mühlenhafen und 1961 an den Asseler Mineralölhändler Diedrich Pohlmann nun wurde das Schiff zu einem Bunkerboot umgebaut und erhielt einen 80 PS Jastram Motor, als „Pohlmann II“ wurde es in die Flotte der Pohlmannschiffe eingereiht, 1979 dann an Hein Grütner und um in „Susanne“ nun Umbau zum Freizeitboot später dann nach Hamburg verkauft (Schulz?)fährt nun als „Antje“.

Die Daten stammen aus Reinhard Söhl Hartmann seinem Buch „Barnkrug Das Leben an der Elbe und auf dem Wasser“ so wie zwei Fotos aus der Sammlung von Kapt H. Büther Hinweis Thomas Seering 23.11.2014