De Tijd zal’t leeren D1244n

j-wucherpfennig
Bild li Baufortschritt 2015 bild re 2014


Segelplan J. Wucherpfennig

Schiffsname De Tijd zal’t leeren D1244n
Ex-Namen
Nationalität D
Heimathafen Aachen
Typ Aak
Rigg Tjalk
Baujahr 1902
Bauwerft De Merwede
Bauort Hardinxveld
Länge (London) m
Länge (Meßbrief) 14,20 m
Länge über alles 14,20 m
Breite 4,10 m
Tiefgang m
Segelfläche 85 m²
Motor Segel
Leistung 85 PS
Museumshafen

Über das Schiff

das sieht ja mal nach einem schönen Projekt aus.
Allerdings kannst du dieses Schiff nicht zur Familie der Tjalken zählen.
Aken dieser Art sehen zwar für das ungeschulte Auge ganz ähnlich aus, aber es gibt große Unterschiede in der Konstruktion. Während Tjalken auf Steven gebaut sind, haben vergleichbare Aken eine Heve, eine Stevenplatte. Wenn wie bei Tijd hier ein Steven vorhanden ist, so ist er von der Bauweise nicht essentiell. Du könntest ihn entfernen, ohne daß das Schiff auseinanderfällt. Was für eine Art von Aak es ist waage ich nicht zu sagen, da ich die Originalsubstanz nicht kenne. Interessant wäre zu wissen, ob das Schiff ursprünglich einen Laderaum-Aufbau hatte, oder offen war.
Da das Schiff aus Hardinxveld stammt, ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich um eine Zandaak handelt. Die Schiffe wurden eingesetzt zum Vertiefen der Fahrwasser. Es waren offene Schiffe . Mehrere Leute standen an Deck und holten mühselig mit Beugeln, so eine Art Eimer an einer Stange, den Sand vom Grund in das Schiff.

Gruß Ole

Meetnummer: D1244N District en Meetdatum: volgnr.: 26 november Dordrecht 1902
1244 Meetplaats: Hardinxveld Eerste meting?: Ja

Naam schip Opmerking bij naam schip: De tijd zal ‘t leeren
Scheepstype: aak
Lengte: 14 m. 20 cm.
Eigenaar: M. den Breejen Materiaal: staal
Breedte: 4 m. 10 cm.
Werf: De Merwede (Bouwnummer 10)
Inzinking:
Domicilie: Hardenseveld Plaats werf: Bouwjaar: Hardinxveld 1902
Waterverplaatsing: 37,103 ton
Opmerking bij Hardenseveld

Opmerkingen
Opmerking uit Aanvullende ligger:
Info: Literatuur:
Jong, Dick de (2002) Scheepswerf De Merwede 1902¬2002, B.V. Scheepswerf De Merwede,
Hardinxveld-Giessendam

Hermeting
Datum: Plaats: Opmerking: 23 juni 1916 Dordrecht
Andere eigenaar, naam is A. ten Hove
Naam: A. ten Hove Domicilie: Rotterdam
Jaar van Ingang: –
Opmerking: –

habe noch etwas über die Aak. Sie ist mit Baunummer 10 auf der Werft De Merwede vermerkt. Über die Werft gibt es ein Buch in dem weitere Details zu finden sind:
Jong, Dick de (2002) Scheepswerf De Merwede 1902-2002, B.V. Scheepswerf De Merwede, Hardinxveld-Giessendam
Vielleicht kannst du das ja dem Eigner mitteilen, falls er das noch nicht wissen sollte.

Die Historie

Die Aak ist derzeit noch in Restauration und soll nach 30 Jahren Wiederaufbau 2016 wieder zu Wasser gelassen werden

Aaken dieser Art sehen zwar für das ungeschulte Auge ganz ähnlich aus wie Tjalken. Aber es gibt große Unterschiede in der Konstruktion. Während Tjalken auf Steven gebaut sind, haben vergleichbare Aaken eine Heve, eine Stevenplatte. Wenn wie bei Tijd hier ein Steven vorhanden ist, so ist er von der Bauweise nicht essentiell. Man könnte ihn entfernen, ohne daß das Schiff auseinanderfällt. Was für eine Art von Aak es ist ist nicht zu sagen, da wir die Originalsubstanz nicht kennen. Interessant wäre zu wissen, ob das Schiff ursprünglich einen Laderaum-Aufbau hatte, oder offen war.
Da das Schiff aus Hardinxveld stammt, ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich um eine Zandaak handelt. Die Schiffe wurden eingesetzt zum Vertiefen der Fahrwasser. Es waren offene Schiffe . Mehrere Leute standen an Deck und holten mühselig mit Beugeln, so eine Art Eimer an einer Stange, den Sand vom Grund in das Schiff. Hionweis Ole Pfeiler 24.11.2015

Sie ist mit Baunummer 10 auf der Werft De Merwede vermerkt. Über die Werft gibt es ein Buch in dem weitere Details zu finden sind:
Jong, Dick de (2002) Scheepswerf De Merwede 1902-2002, B.V. Scheepswerf De Merwede, Hardinxveld-Giessendam

Meetnummer: D1244N District en Meetdatum: volgnr.: 26 november Dordrecht 1902
1244 Meetplaats: Hardinxveld Eerste meting?: Ja

Naam schip Opmerking bij naam schip: De tijd zal ‘t leeren
Scheepstype: aak
Lengte: 14 m. 20 cm.
Eigenaar: M. den Breejen Materiaal: staal
Breedte: 4 m. 10 cm.
Werf: De Merwede (Bouwnummer 10)
Inzinking:
Domicilie: Hardenseveld Plaats werf: Bouwjaar: Hardinxveld 1902
Waterverplaatsing: 37,103 ton
Opmerking bij Hardenseveld

Opmerkingen
Opmerking uit Aanvullende ligger:
Info: Literatuur:
Jong, Dick de (2002) Scheepswerf De Merwede 1902¬2002, B.V. Scheepswerf De Merwede,
Hardinxveld-Giessendam

Hermeting
Datum: Plaats: Opmerking: 23 juni 1916 Dordrecht
Andere eigenaar, naam is A. ten Hove
Naam: A. ten Hove Domicilie: Rotterdam
Jaar van Ingang: –

Literatur: Dick de Jong, Scheepswerf De Merwede (2002)Hardingxveld/Giessendam NL

<style><!-- [et_pb_line_break_holder] -->.et_post_meta_wrapper { display: none; }<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Take out the divider line between content and sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#main-content .container:before {background: none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Expand the content area to fullwidth ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->@media (min-width: 981px){<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#left-area {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> width: 100% !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> padding: 23px 0px 0px !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> float: none !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Hide Sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#sidebar {display:none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --></style><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><script><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->if (document.referrer.split('/')[2] === window.location.host) {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> jQuery('#backtosearch').attr('href', document.referrer );<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --></script>