GLÜCKAUF


Foto H. Seeg als KALK in Finnland, Foto archiv JK

archiv JK
als MARGOT 1968 in Sandfahrt foto archiv JK

Glueckauf1898JK.jpg

Schiffsname GLÜCKAUF
Ex-Namen KALK, MARGOT, GLÜCKAUF
Nationalität
Heimathafen Porvoo
Typ Besegelter Frachtdampfer
Rigg
Baujahr 1898
Bauwerft F.W. Wencke
Bauort Bremerhaven
Länge (London) m
Länge (Meßbrief) m
Länge über alles m
Breite m
Tiefgang m
Segelfläche
Motor Segel
Leistung  
Museumshafen

Über das Schiff

Frachtsegler mit Hilfsdampfmaschine 60 PS von J. Frerichs, Osterholz. 1938 motorisiert. Rumpf kaum verändert; noch in der finnischen Sandfahrt beschäftigt.MARGOT heißt wieder GLÜCKAUF; umgebaut zum schwimmenden Laden (Schiffshandel) in Borga/Fi.

Als Gaffelschoner mit Hilfsdampfmaschine 60 Psi war die GLÜCKAUF in Deutschland registriert. 7 Jahre nach dem Bau wurde sie als KALK nach Finnland verkauft (Foto oben).
Ab 1959 hieß sie MARGOT; zuletzt war sie von Borga aus in der Sandfahrt beschäftigt (Foto 1968). Der über 80 Jahre alte Rumpf wird immer noch stationär genutzt.
(Aus: Register dt. Segelschiffe J. Kaiser, S. 34

Seit 1986 keine Informationen.

Die Historie

1898-1905 GLÜCKAUF, Bremerhaven
1905-1959 KALK, Abo/Fi
danach MARGOT, Borga/Fi
zuletzt wieder GLÜCKAUF, Borga /Fi

Frachtsegler mit Hilfsdampfmaschine 60 PS von J. Frerichs, Osterholz.
1938 motorisiert. Rumpf kaum verändert; noch in der finnischen Sandfahrt beschäftigt.
MARGOT heißt wieder GLÜCKAUF; umgebaut zum schwimmenden Laden (Schiffshandel) in Borga/Fi.

Als Gaffelschoner mit Hilfsdampfmaschine 60 Psi war die GLÜCKAUF in Deutschland registriert. 7 Jahre nach dem Bau wurde sie als KALK nach Finnland verkauft (Foto li).
Ab 1959 hieß sie MARGOT; zuletzt war sie von Borga aus in der Sandfahrt beschäftigt (Foto 1968).
Der über 80 Jahre alte Rumpf wird immer noch stationär genutzt.
Informationsstand 1986: Register dt. Segelschiffe J. Kaiser, S. 34

2011 GLÜCKAUF Porvoo/Fin. Als Restaurantschiff in gutem Zustand, äußerlich nahezu dem Originalzustand entsprechend zurückgebaut Hinweis G.Macke 4.2011

Foto links Helmut Seeger 2014 Bild 2 Archiv Joachim Kaiser

<style><!-- [et_pb_line_break_holder] -->.et_post_meta_wrapper { display: none; }<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Take out the divider line between content and sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#main-content .container:before {background: none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Expand the content area to fullwidth ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->@media (min-width: 981px){<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#left-area {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> width: 100% !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> padding: 23px 0px 0px !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> float: none !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Hide Sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#sidebar {display:none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --></style><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><script><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->if (document.referrer.split('/')[2] === window.location.host) {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> jQuery('#backtosearch').attr('href', document.referrer );<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --></script>