HANS von Wilster

VG
Foto li Volker Gries 2006 Bild 2 im Kehdinger Küst


Schiffsname HANS von Wilster
Ex-Namen
Nationalität D
Heimathafen Carolinensiel
Typ Frachtsegler/Ewer
Rigg Giekewer
Baujahr 1899
Bauwerft Fack
Bauort Itzehoe
Länge (London) 16,66 m
Länge (Meßbrief) m
Länge über alles 24 m
Breite m
Tiefgang m
Segelfläche
Motor Segel
Leistung  
Museumshafen Carolinensiel

Über das Schiff

Privatfahrzeug, wird restauriert.
Jetzt Heimathafen MH Flensburg.
Oliver Hampel heißt der Eigner. ollisegelt@freenet.de
Herbert Karting hat in seinem neuesten Buch Itzehoer Schifffahrtschronik einiges über den Ewer geschrieben. Das Schiff ist jetzt wieder in einem guten Zustand und: ein echtes historisches Schiff – nämlich der letzte Ewer mit Original-Holzboden.

Die Historie

1899-1906 HANS, Wilster
1906- ? # Hamburg
? – 1954 # Glückstadt
1954-60 # Lägerdorf
danach # Hallig Hooge
1998-2010 # MH Flensburg
Aktuell # MH Carolinensiel

◦bereits 1899 auf der Werft von Heinrich Fack in Itzehoe vom Stapel gelaufen
◦bis 1906 in Wilster beheimatet, danach in Hamburg, Glückstadt und Lägerdorf
◦seit 1960 im Besitz von Bernhard Diedrichsen, Überführung nach Friedrichskoog, GER

◦im Frühjahr 1960 überführung zur Hallig Hooge, Aufbau eines Lohmann Mistladers
Ab 1960 in Nordfriesland,Versorger zwischen den Halligen Hooge, Langeness und Oland, teils als Inselfrachter, teils in der Sandfahrt mit eigenem Baggergeschirr.
◦überstand im Februar 1962 im Hafen von Pellworm ohne Maschine die Sturmflut
◦bis 1979 im der Frachtfahrt im Nordfriesischen Wattenmeer eingesetzt, Nutzung
für Transporte von Materialien für die Halligen und Inseln
1979 stillgelegt,
15 Jahre Restaurierungszeit, auf der Werft Heinrich Eberhardt in Arnis, Rumpf als Motorschute auf der Elbe und im Hamburger Hafen, danach Restaurierung und Ausbau seit 1983, u.a. mit Einsatz der Jugendhilfe.
◦nach mehreren Eignerwechseln kam das Schiff nach Flensburg, Aufnahme
in den dortigen Museumshafen von Flensburg, ab 1999 Organisation von
Jugendreisen und soziale Projekten sowie Tages- und Wochenendfahrten für Firmen
und Vereine durch einen gemeinnützigen Verein zur Ergaltung und den Betrieb
des Schiffs
Quelle: mit frdl. Genehmigung tallschip-fan.de

◦nach Eignerwechsel ca. 2010 Verlegung nach Caroliensiel, GER

Dec 27 2012, Arne Möller ergänzte folgendes:
Die Hans war seit 1960 im Besitz von Bernhard Diedrichsen und wurde bis 1979 im der Frachtfahrt im Nordfriesischen Wattenmeer eingesetzt.Herr Diedrichsen kaufte die Hans bei Lägerdorf aus einer Erbengemeinschaft in den USA und überführte das Schiff nach Friedrichskoog,dort wurde der Boden von ihm selbst Kalfatet und eine neue Welle wurde eingebaut.Im Frühjahr überführung zur Hallig Hooge .Dort wurde ein Lohmann Mistlader aufgebaut.1962 überstand die Hans im Hafen von Pellworm mit Eigner und ohne Maschine die Sturmflut vom 16/17.02 Die 1. Maschinen 25PS Jung wurde durch 40PS Bohn&Kähler ersetzt.In
folge des Wiederaufbaus transportierte der Ewer Bj.1889 ein großteil der Materialien für die Halligen und Inseln.Der Eigner verkaufte Bromann/Uwe Dulz für 4000 DM das Schiff von Abwracken war nie die Rede .80-81 wurde Hans von Hooge nach Langeness an Herrn Borkentin den dortigen Lehrer Verkauft dieser Rigte sie wieder auf und machte auch den 100 jährigen Stapellauf in der Lühe mit Ihr.Im Laufe bei Herrn Diedrichsen bekamm die Hans in Büsum für 6000 DM eine Neue Kimm und in Husum wurden die Bodenleger verstärkt .

Derzeit Eigentum des Vereins Jugendschiff HANS VON WILSTER, Carolinensiel

Bild 2 Mitte Bild u. Historie im Kehdinger Küstenschiffahrtsmuseum Wischhafen

Literatur:
Joachim Kaiser, Segler in der Zeitenwende Chronik der Seefahrt, Verlag Egon Heinemann, Norderstedt 1977 ISBN: 3-87321-946-8
PIEKFALL 69/1999, S. 30 ff Gerlinde Todsen: „Nach 100 Jahren wieder unterwegs“ 1

mehr über die Schiffbauerfamilie Fack unter:

<style><!-- [et_pb_line_break_holder] -->.et_post_meta_wrapper { display: none; }<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Take out the divider line between content and sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#main-content .container:before {background: none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Expand the content area to fullwidth ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->@media (min-width: 981px){<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#left-area {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> width: 100% !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> padding: 23px 0px 0px !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> float: none !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Hide Sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#sidebar {display:none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --></style><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><script><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->if (document.referrer.split('/')[2] === window.location.host) {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> jQuery('#backtosearch').attr('href', document.referrer );<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --></script>