mh kiel

Schiffsname HANSA
Ex-Namen
Nationalität D
Heimathafen Kiel
Typ Schleppbarkasse
Rigg
Baujahr 1938
Bauwerft
Bauort
Länge (London) m
Länge (Meßbrief) m
Länge über alles 14,90 m
Breite 3,75 m
Tiefgang m
Segelfläche
Motor Motor
Leistung  
Museumshafen Kiel

Über das Schiff

Die Historie

Der Hafenbetrieb war früher durch Schleppbarkassen geprägt, die Schiffe oder Hafenschuten geschleppt, Waren transportiert und Hafen- bzw. Werftarbeiter an ihren Einsatzort versetzt haben. Diese kleinen Schiffe haben auch bei dem Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg eine wichtige Rolle gespielt.
Da diese kleinen Schlepper für die zunehmend großen Schiffe nicht leistungsfähig genug sind, wurden die meisten dieser Boote Opfer des Schneidbrenners. Hansa blieb dieses Schicksal glücklicherweise bisher erspart.

Heute…
Nach umfangreicher Restaurierung in 2004 in Eigenleistung und durch die Firma Heidtmann GmbH in Hamburg (www.heidtmann-marine.de) liegt Hansa ab Frühjahr 2005 im Kieler Museumshafen (dem Germaniahafenbecken direkt am Hauptbahnhof). Unter anderem hat das Schiff eine neue Maschine (einen DAF- 6 Zylinder mit 11,5 l Hubraum) erhalten. Die alte Maschine (MWM 3 Zylinder mit 50 l Hubraum) hatte leider einen Riss im Motorblock und war nicht mehr mit vertretbarem Aufwand zu erhalten. Nun ist die neue Maschine zwar sehr viel pflegeleichter, aber der Motorsound hat leider doch ziemlich gelitten.

Über die Geschichte von Hansa ist uns bisher wenig bekannt. Höchstwahrscheinlich hat sie lange ein Dasein als schwimmendes Wrack gefristet und dabei den Frostschaden an der Maschine mit Rissbildung erhalten.

Uns liegen keine Papiere für das Schiff vor. Aufgrund einer alten Rechnung ist sicher, dass Hansa in den 50`er Jahren im Besitz der Lübecker Maschinenbau Aktiengesellschaft und der Firma Orenstein und Koppel in Lübeck war. In den 80`er Jahren ist Hansa dann auch noch im Lübecker Raum als Arbeistschiff und kleiner Schlepper gelaufen.

Sollte jemand Hinweise über die Geschichte von Hansa machen können, würden wir uns über eine Nachricht sehr freuen. Wir revanchieren uns dann gerne mit einer Hafenrundfahrt in Kiel.

Mehr unter www.museumshafen-kiel.de

<style><!-- [et_pb_line_break_holder] -->.et_post_meta_wrapper { display: none; }<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Take out the divider line between content and sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#main-content .container:before {background: none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Expand the content area to fullwidth ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->@media (min-width: 981px){<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#left-area {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> width: 100% !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> padding: 23px 0px 0px !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> float: none !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Hide Sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#sidebar {display:none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --></style><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><script><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->if (document.referrer.split('/')[2] === window.location.host) {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> jQuery('#backtosearch').attr('href', document.referrer );<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --></script>