VG
Foto Stiftung Hamburg Maritim

Schiffsname HETI
Ex-Namen
Nationalität D
Heimathafen Hamburg
Typ 12-Meter-Rennyacht
Rigg
Baujahr 1912
Bauwerft Max Oertz
Bauort Neuhof
Länge (London) 19,15 m
Länge (Meßbrief) m
Länge über alles m
Breite 3,54 m
Tiefgang 2,25 m
Segelfläche 230,50 m²
Motor Segel
Leistung  
Museumshafen

Über das Schiff

Hölzerne 12-Meter-Rennyacht

Die Historie

1912 lief die Rennyacht HETI auf der Werft von Max Oertz in Neuhof / Reiherstieg für den Lübecker Holzkaufmann Hermann Eschenburg vom Stapel. Oertz stand damals auf der Höhe seines Ruhmes als Yachtkonstrukteur, denn er hatte schon die Schoneryachten GERMANIA für Alfred Krupp und METEOR IV für Kaiser Wilhelm II. entworfen.
HETI hat bis zum 1. Weltkrieg erfolgreich an vielen Regatten teilgenommen – zum Beispiel an Kieler Woche, an der Travemünder Woche und an der Unterelbe-Regatta. 1921 verkaufte Escheburg sie nach Berlin ,wo sie jahrelang unter dem Namen TRAUM auf dem Wannsee segelte. In den 30er Jahren erhielt die Yacht eine zweimastige Takelung und diente überwiegend als Fahrtenkreuzer. Nachdem sie durch mehrere Hände gegangen war, erfolgte in den 60er Jahren ein gründlicher Umbau zur einmastig hochgetakelten Regattayacht. Als SATURN gewann der alte Zwölfer wieder diverse Regatten, wurde dann zum Mittelmeer überführt und lief dort als ROMEO.

Nach einem Mastbruch kam der reparaturbedürftige Rumpf 1999 als Spende zurück nach Hamburg. Bei Jugend in Arbeit Hamburg e.V. wurde HETI, wie sie inzwischen wieder heißt, im Rahmen eines aus Spenden finanzierten Ausbildungsprojekts von Grund auf rekonstruiert. Die HETI kam ab Herbst 2005 wieder in Fahrt und ist seitdem mit ihrem klassischem Gaffelrigg und flachem Deck der Star auf zahlreichen Regatten.

Mehr unter

<style><!-- [et_pb_line_break_holder] -->.et_post_meta_wrapper { display: none; }<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Take out the divider line between content and sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#main-content .container:before {background: none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Expand the content area to fullwidth ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->@media (min-width: 981px){<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#left-area {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> width: 100% !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> padding: 23px 0px 0px !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> float: none !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Hide Sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#sidebar {display:none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --></style><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><script><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->if (document.referrer.split('/')[2] === window.location.host) {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> jQuery('#backtosearch').attr('href', document.referrer );<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --></script>