VB


Zeichnung Ch. Nielsen 1947 Daske Bådtyper

Schiffsname Marie
Ex-Namen Ursula S., Arngast, Käthe Rüscher
Nationalität D
Heimathafen Flensburg
Typ Lotsenkutter-Replik
Rigg
Baujahr 1913
Bauwerft J.J. Sietas
Bauort Cranz-Neuenfelde
Länge (London) 25,00 m
Länge (Meßbrief) m
Länge über alles 27,27 m
Breite 6,60 m
Tiefgang 3,06 m
Segelfläche 65 m²
Motor Segel
Leistung 340 PS
Museumshafen

Über das Schiff

1913-1936 KW 59 als stählerner Segellogger mit dem Fischereizeichen KW 59 diente das Schiff 15 Jahre in der Heringsfischerei mit Treibnetzen auf der Nordsee und dem Nordatlantik.
1936 wurde es nach Dänemark verkauft und zum Frachtlogger SVANEN umgebaut. Dieses Schicksal erlitten damals viele Treibnetzlogger.
1944 lief das Schiff vor Hals Barre auf eine Mine und sank. Nach dem Krieg wurde das Wrack gehoben, repariert und mit einem 2-Zylinder Motor Vølund 120 Ps ausgestattet und fuhr als AGILIS Fracht.
1948 wurde das Schiff weiterverkauft und zum Steinfischer HIRSHOLM. umgebaut.
1957 bis 1975 arbeitete es als Muschel- und Seetangfischer.
1975 bis 1996 transportierte es als LÆSØ-FISK Tiefkühlfisch von Læsø nach Frederikshavn. Danach wurde es stillgelegt.
1998 wurde es von den jetzigen Eignern erworben und zum Segellogger zurückgebaut und erhielt seinen ursprünglichen Namen MARIE zurück.
seit 1998 Rückbau und Restaurierung im MH Flensburg
Segellogger Marie von 1913

seit 2001 Reparatur Unterwasserschiff auf Werft P. Eberhard in Arnis
Auswechseln von dünn gewordenen Rumpfplatten
Restaurierung des Decks: Erneuerung der Decksplatten und Rückbau der Ladeluke

Entfernung des grossen Steuerhauses und Neubau durch den historischen Aufbau von früher

Der derzeitige Zustand erscheint dem Laien etwas rostig, gehört aber zur Rumpf-
restaurierung. Nach Entfernen des Rostes sind die Stahlplatten mit Leinöl behandelt. Dies
dient der Konservierung und Grundierung für die weiteren Farbanstriche, bis als letztes die rote Loggerfarbe gestrichen wird.

Die Historie

WILL 78 MARIE – Neuhof 1913-1958, späterHF 364 MARIE – Finkenwerder/Altenwerder
BEN 6 URSULA S. – Bensersiel -1966
ARNGAST – Varel – ?
KÄTHE RÜSCHER – Varel

Offenbar bis 1971 in der Fischerei, dann Kutter-Yacht. Ende 70er Jahre via Kanäle ins Mittelmeer überführt, dort angeblich aufliegend.

Der Logger Marie ist leider Anfang Februar 2022 in Arnis abgewrackt worden.

<style><!-- [et_pb_line_break_holder] -->.et_post_meta_wrapper { display: none; }<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Take out the divider line between content and sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#main-content .container:before {background: none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Expand the content area to fullwidth ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->@media (min-width: 981px){<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#left-area {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> width: 100% !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> padding: 23px 0px 0px !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> float: none !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Hide Sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#sidebar {display:none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --></style><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><script><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->if (document.referrer.split('/')[2] === window.location.host) {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> jQuery('#backtosearch').attr('href', document.referrer );<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --></script>