REPSOLD heute

vessetrecker
Feuerlöschboot IX

Schiffsname REPSOLD
Ex-Namen Oberspritzenmeister Repsold , Löschboot IX
Nationalität D
Heimathafen Hamburg, Sandtorhafen
Typ Feuerlöschboot
Rigg
Baujahr 1941
Bauwerft August Pahl
Bauort Hamburg
Länge (London) m
Länge (Meßbrief) m
Länge über alles 19 m
Breite 4,10 m
Tiefgang 1,30 m
Segelfläche
Motor Motor
Leistung 240 PS
Museumshafen

Über das Schiff

Technische Daten:
Schiffstyp: Feuerlöschboot
Ex: „Löschboot IX“
Ex: „Oberspritzenmeister Repsold“
Baujahr: 1941
Länge: 19 m
Breite: 4,10 m
Tiefgang: 1,30 m
Verdrängung: 63 t
Maschine: Daimler-Benz,
6 Zyl. 240 PS (seit 1956)

Die Historie

Das ehemalige Löschboot der Hamburger Feuerwehr wurde 1941 auf der Schiffswerft August Pahl, Bau.-Nr. 234, auf Hamburg-Finkenwärder gebaut.
Es wurde 1945 Britische Kriegsbeute und im Nov. 1948 gab es die Rückführung an die Hamburger Feuerwehr

Zunächst lautete der Schiffsname “Feuerlöschboot IX”, bis nach Zustimmung des Hamburgischen Senats am 09. August 1965 die Ziffern aller Löschboote in Namen umgewandelt wurden.

Danach hieß das Schiff OBERSPRITZENMEISTER REPSOLD,
nach Johann Georg Repsold (+1830) dem Gründer der Hamburger Berufsfeuerwehr. Bis zu seiner Ausmusterung 1984 war es an vielen Löscheinsätzen im Hamburger Hafen beteiligt, wie z.B. während der Flut 1962. Auch danach wurde es aufgrund der zu der Zeit völlig intakten Pumpanlagen noch als Pumpschiff eingesetzt.
Kurz darauf wurde es an Privat verkauft und fristete unter dem Namen „Pirat“ ein eher trauriges Dasein.

1987 erwarb die Eignergemeinschaft Feuerlöschboot, das Schiff und begann es für ihre Zwecke umzubauen.
Dabei war uns klar, dass wir nach dem Aufbau der Achterkajüte nie mehr ein Museumsschiff sein können.
Trotzdem legten wir großen Wert darauf, den Riss und alle Details, die das ehemalige Feuerlöschboot erkennen lassen, zu erhalten.
Nach dem Umbau und einem weiteren Werftaufenthalt, wo das Schiff seine jetzige Farbgebung erhielt, wurde es am 22. 10. 1988 in einem fröhlichen Taufakt wieder auf seinen alten Namen – allerdings ohne den Zusatz “Oberspritzenmeister” – REPSOLD getauft.

Heute ist die Repsold eines der Traditionsschiffe im Hamburger Hafen !
Das ehemalige Feuerlöschboot hat seinen ständigen Liegeplatz in der Hafencity, im Traditionsschiffhafen im Sandtorhafen, an den Magellanterrassen

Quelle und mehr unter

<style><!-- [et_pb_line_break_holder] -->.et_post_meta_wrapper { display: none; }<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Take out the divider line between content and sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#main-content .container:before {background: none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Expand the content area to fullwidth ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->@media (min-width: 981px){<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#left-area {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> width: 100% !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> padding: 23px 0px 0px !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] --> float: none !important;<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->/*** Hide Sidebar ***/<!-- [et_pb_line_break_holder] -->#sidebar {display:none;}<!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --></style><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] --><script><!-- [et_pb_line_break_holder] --><!-- [et_pb_line_break_holder] -->if (document.referrer.split('/')[2] === window.location.host) {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> jQuery('#backtosearch').attr('href', document.referrer );<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --></script>